Mauerwerksforum 2020

Das Sichtmauerwerk als zweischalige Fassadenkonstruktion hat in Norddeutschland eine lange Tradition, gewinnt aber auch in anderen Regionen zunehmend an Bedeutung. Ebenso werden Mischfassaden im Norden Deutschlands immer wichtiger. Mit steigenden Baulandkosten werden besonders in Großstädten zunehmend monolithische Wandkonstruktionen und Wärmedämmverbundsysteme mit keramischen Bekleidungen als Sichtmauerwerk umgesetzt.

quick-mix weist als Mörtelhersteller in der gesamten Palette der Konstruktionen eine hohe Kompetenz auf. In diesem Seminar vergleichen wir diese Konstruktionen, stellen Besonderheiten der einzelnen Konstruktionen sowie unsere Lösungen dar.

Freuen Sie sich mit uns auf eine Vielfalt interessanter Themen. Beachten Sie bitte, dass die Teilnehmerzahlen begrenzt sind – eine frühe Anmeldung lohnt sich.

Wir freuen uns auf Sie!

Referenten

Steffen Haupt

studierte an der FH Kiel, Fachbereich Bauwesen Architektur.

Nachdem er sieben Jahre bei der Wankendorfer Baugenossenschaft eG in der Planungsabteilung gearbeitet hatte, wechselte er im Jahr 2000 zu quick-mix Hamburg-Kaltenkirchen GmbH & Co. KG als Leiter Technische Beratung. Mehrere Jahre hat er diese Aufgabe zusätzlich kommissarisch für quick-mix Rostock übernommen und arbeitet seit 2015 als Leiter Bauberatung.

Markus Brockmeyer

erlernte Mitte der 90er Jahre das Maurerhandwerk und bildete sich Anfang der 2000er Jahre zum Maurer- und Stahlbetonbaumeister weiter. Bis 2010 arbeitete er als Meister in der Baustellenleitung in einem mittelgroßen Bauunternehmen, bevor er 2010 in einen emsländischen Betrieb für schlüsselfertiges Bauen von Ein- und Mehrfamilienhäusern wechselte und dort die Führung der Rohbauabteilung übernahm. 2014 wechselte Herr Brockmeyer als Leiter Technische Beratung für die Gebiete rund um Osnabrück und Hannover zu quick-mix und ist für diese Gesellschaften seit 2015 als Leiter Bauberatung tätig.

Bernd Reutemann

geboren im Jahre 1969, hat das Studium der Betriebswirtschaft abgeschlossen und sich dann einer mehrjährigen Ausbildung zum Unternehmensberater gewidmet. So stieg er zum Leiter der Unternehmensberatung des Arbeitgeberverbandes DEHOGA auf uns ist heute geschäftsführender Gesellschafter und Eigentümer mehrerer Unternehmen. Er wurde als Dienstleister des Jahres Baden-Württemberg, Tagungshotelier des Jahres 2012 sowie als Top-100-Trainer Deutschland ausgezeichnet.

Dr.-Ing. Heribert Oberhaus

begann seine Laufbahn mit dem Studium des konstruktiven Ingenieurbaus an der TU Dortmund. Dort promovierte er bis 2001 und schrieb seine Arbeit zum Thema „Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit der WDVS“. Seitdem führt er mit seinem Ingenieurbüro Materialprüfungen und -beurteilungen durch, analysiert Schäden sowie Fassadenplanungen. 1996 wurde er zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Schäden an Fassaden und WDVS ernannt.

Programmablauf

ca. 08:00 Uhr - Empfang und kleine Stärkung

ca. 09:00 Uhr - Seminarbeginn / Vormittagsprogramm 

  • 60 Minuten reichen aus, um Impulse zu setzen und Denkanstöße zu geben
  • Konstruktionen im Vergleich: Verblendfassade, WDVS, Putz
  • Fragen und Antworten

ca. 12:25 Uhr - Mittagspause

ca. 13:15 Uhr - Nachmittagsprogramm                          

  • WDVS mit keramischen Naturwerkstein- oder
    Glasbekleidungen

  • Keramische Bekleidungen auf Mauerwerk

  • Fragen und Antworten

ca. 15:15 Uhr - Abschließende Worte

ca. 15:35 Uhr - Seminarende

Vortragsdaten

09:10
Sichtmauerwerk vs. Riemchenbekleidung – Konstruktion im Detail

Die oben genannten Konstruktionen unterscheiden sich ganz wesentlich bezüglich Funktions-trennung, Entkopplung, Wasserführung und Aufbau. Das hat entscheidenden Einfluss auf die Ausbildung der Details Eine Übertragung der Konstruktionsprinzipien von einer Bauart auf eine andere führt immer wieder zu Schäden. In diesem Vortrag werden die Unterschiede der Konstruktionen einander gegenübergestellt und aus diesen Unterschieden beispielhaft die Details der Anschlusspunkte Fenster und Sockel entwickelt. Anhand von Schadensbildern wird verdeutlicht, auf welche Punkte bei den verschiedenen Bauarten in der Detailausbildung besonders zu achten ist.

11:10
WDVS mit keramischen, Naturwerkstein- oder Glasbekleidungen

WDVS sind nicht mehr als simple und lediglich handwerklich ordentlich herzustellende Fassaden anzusehen, mittlerweile verfügen wir über zahlreiche Systemvarianten – mit sehr unterschiedlichen Bekleidungen. Für diese gilt ganz besonders: an einer fundierten Planung und Bauüberwachung führt kein Weg mehr vorbei. Von der Statik verschiedener Systeme und standsicherer Befestigung über Verarbeitungsregeln bis zur Frage, ob die Detaillösungsvorschläge der Hersteller wohl immer richtig sind? Diese Fragestellungen werden anhand von Schadensfällen, aber auch erfolgreichen Beispielen erläutert.

13:15
Keramische Bekleidung auf Mauerwerk

Die DIN 18515-1 regelt die Beschichtung von Mauerwerk mit keramischen Bekleidungen und hat sich für „schweres“ Mauerwerk bewehrt. Doch gelten diese Regeln auch uneingeschränkt für hochdämmendes Mauerwerk? Wir berichten über unsre umfangreichen Versuche und die daraus abgeleiteten Empfehlungen für die Praxis.

14:00
60 Minuten reichen aus um Impulse zu setzen und Denkanstöße zu geben.

Mit Kompetenz und Sympathie begeistern – das ist, was Bernd Reutemann in diesem Vortrag tut; „LOVEBRAND“ ist das Stichwort. Aber es geht nicht nur darum Sie zu begeistern, sondern Ihnen die Extrameile zu zeigen, wie Sie besser als nur gut werden, in die Metaperspektive gehen und die Macht des episodischen Gedächtnisses nutzen können, um Ihre Führungskultur zur Servicekultur zu machen. Denn wahrer Service kommt von Innen. 

Termine

26.02.2020 Mittwoch Rostock Pentahotel Rostock,Scheaansche Straße 6, 18055 Rostock
27.02.2020 Donnerstag Neumünster Altes Stahlwerk, Rendsburger Straße 81, 24537 Neumünster
03.03.2020 Dienstag Potsdam Kongresshotel Potsdam am Templiner See, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
10.03.2020 Dienstag Garrel/Petersfeld Hotel Heidegrund, Drei-Brücken-Weg 10, 49681 Garrel/Petersfeld
11.03.2020 Mittwoch Hannover Courtyard Hotel Hannover Maschsee, Arthur-Menge-Ufer 3, 30169 Hannover

Wissenswertes

Die Bestätigung erfolgt nach Eingang und Reihenfolge der Anmeldung. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Die Veranstaltung beginnt um 09:00 Uhr und endet um ca. 15:30 Uhr.

89,– Euro für eine Person.
Die Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.
Die Seminargebühr beinhaltet die Verpflegung
(Mittagessen / Tagungsgetränke) sowie die Seminarunterlagen.

Die Anerkennung des Mauerwerksforum 2020 als Fortbildungsveranstaltung ist bei den Kammern beantragt.

Die regionalen Kammern erkennen das jeweilige Seminar an wie folgt:

Ingenieurkammer Baden-Württemberg 4 UE
Bayerische Ingenieurkammer-Bau ingenieurtechnisch 5,50 UE, allgemein berufsbezogen 1,50 UE
Architektenkammer Berlin 7 UE
Ingenieurkammer Hessen beratender Ingenieur, freiwilliges Mitglied selbstständig, Bauvorlageberechtigung, Nachweiseberechtigung Wärmeschutz: 6 UE
Ingenieurkammer-Bau NRW beratende Ingenieure, Ingenieure, saSV für Schall- und Wärmeschutz, bauvorlageberechtigte Ingenieure: 6 UE
Architektenkammer NRW Architektur: 4 UE, Innenarchitektur: 4 UE
Architektenkammer des Saarlandes 7 UE

Anmeldung zum Seminar

Die Bestätigung erfolgt nach Eingang und Reihenfolge der Anmeldung.
Bitte berücksichtigen Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Jetzt zum Seminar anmelden

Zurück zum Seitenanfang